Diesen Brief wollte ich immer schon seit ein paar Jahren schreiben. Er ist an Menschen gerichtet, die erst seit kurzem zum Crimson Circle gekommen sind, und vielleicht erweist er sich für viele Shaumbra, die in der Zukunft kommen, ebenso lange Zeit als nützlich.

Ich schreibe den Brief von der Veranda (lanai) der Villa Ahymo in Kona, Hawaii. Genau an dem Platz, an dem sich Adamus vor ungefähr 2,5 Jahren Adamus mit einer wichtigen Ermahnung meldete. Es war spät in der Nacht und ich schaute die funkelnden Sterne in einem tintenschwarzen Nachthimmel an. Adamus kommt nicht oft einfach so vorbei und meldet sich zu einer Plauderei, wie es Tobias tat. Aber in dieser Nacht hatte er eine wichtige Botschaft. "Bringt euer Haus in Ordnung," riet er. Er sprach über die Crimson Circle Organisation. Er fuhr fort, "In den nächsten 3-5 Jahren werden viele Neue zum Crimson Circle kommen. Ihre Bedürfnisse sich anders als die der jetzigen Shaumbra, und die Zahlen (der Neuen) können sehr groß sein." 

Und dann war er genauso rasch wieder weg, wie er sich gemeldet hatte. Ich ließ die Worte eine Weile auf mich wirken, und fragte mich teilweise, was genau er wohl gemeint hatte mit "bringt euer Haus in Ordnung", und andererseits wunderte ich mich etwas nervös, was wohl die Zukunft bringen würde. Was würde eine neue Welle (oder Wellen!) auslösen, dass Menschen zum Crimson Circle kämen? Inwiefern war unser Haus denn jetzt nicht in Ordnung? Warum geben die Wesenheiten nicht mehr Einzelheiten preis, wenn sie solche Bomben abwerfen? Adamus hätte mir ja auch einfach eine Liste von all den Dingen geben können, die erledigt werden sollten, aber nein ... (seufz)

Am nächsten Morgen erzählte ich Linda von meinem Gespräch mit Adamus. Sie war in keiner Weise beunruhigt und ich glaube, sie sagte so etwas wie, "Na dann machen wir das einfach." Sie war sachlich und ich fühlte mich, als ob mir "ein zweiter Schuh abfallen" würde. Und nun sind wir hier, mehr als zwei Jahre danach, und wir können sehen, dass viele neue Menschen 2020 den Crimson Circle entdeckt haben. Ich hab mal die Liste der TeilnehmerInnen der letzten SES-Schule angeschaut: über 50% waren im letzten Jahr neu zum ersten Mal dabei. Und Adamus sagte, dass dies nur der Anfang sei. Etwas ... (füll selbst aus, was hier stehen soll) wird noch sehr viel mehr Menschen in der Zeit vor uns (zum Crimson Circle) bringen.

Liebe "Neue" …
Im Namen aller Shaumbra ein herzliches, warmes Willkommen bei Crimson Circle. Wir sind eine kleine globale Gemeinschaft, die Menschen beim Übergang vom Erwachen in ihre verkörperte Verwirklichung assistiert (manche nennen das Erleuchtung, aber Adamus zieht den Begriff Verwirklichung vor).

Wir wissen das eine und andere, weil wir selbst das eine und andere erlebt haben. Wir teilen gerne, was wir gelernt haben, damit Euer Übergang in die Verwirklichung ein bisschen weniger grob wird. Der Name Crimson Circle geht auf Tobias zurück, jene Wesenheit, die ich für Shaumbra von 1999 bis 2009 gechannelt habe. Er sagte, dass es eine Engelgruppe gibt, die Crimson Council heißt, die in der gesamten Schöpfung als Lehrer der Souveränität*  bekannt ist. Unser irdischer Crimson Circle der Menschen ist das Pendant zum zum Crimson Council der Engel. Auch der Name Shaumbra geht auf Tobias zurück. Er sagt, dass der Begriff aus der Zeit von Yeshua (Jesus) stammt. Er bedeutet "Familie des Felsen" bzw. "Familie der Hoffnung".
(sovereignty = auch: Selbständigkeit)

Viele jetzige Shaumbra waren in dieser ursprünglichen Gruppe, die eine Seitenlinie der Essener war. Als es Zeit war für die Shaumbra von damals, sich zu treffen, hängten sie einen purpurfarbenen Schal vor ihre Tür, damit andere wussten, dass es ein Treffen geben würde. Heutzutage nutzen wir das Internet, aber ab und zu schmücken wir uns schon noch mit roten Schals.

Es ist schwer, Shaumbra und den Crimson Circle zu beschreiben. Wir sind definitiv nicht religiös. Wir fallen auch in keine New Age-Kategorie. Adamus wurde sogar aus Sedona, Arizona, hinaus geworfen - aber das ist eine Geschichte für ein anderes Mal. Manche nennen uns eine spirituelle Gruppe, aber selbst das ist nicht ganz treffend, denn Spiritualität beinhaltet Suche - und wir sind keine Suchenden mehr. Wir sind weder esoterisch noch exoterisch.

Wir sind eine locker verbundene Gruppe menschlicher Engel überall auf dem Globus, die wir uns für unsere Verwirklichung in diesem Leben entschieden haben. Wir haben uns auch entschlossen, in irdischer Form auf dem Planeten zu bleiben, um unser Licht auszustrahlen, damit andere deren eigenes enormes Potenzial sehen können. Dies ist unsere letzte Inkarnation auf der Erde, aber seid nicht erstaunt, wenn wir uns ab und zu einmal in unseren "Freie Energie-Körpern" melden, einfach um zu schauen, wie es so geht.

Höchstwahrscheinlich bist du hier, weil etwas tief in dir geschrien hat, "nicht mehr so weiter!" Du wolltest vom Karussell des Kreisens menschlicher Inkarnationen absteigen, dich von alten Mustern verabschieden, vom Gefühl, total verloren zu sein, und vom der endlosen Suche nach Gott und Ordnung. (Du wirst dazu gelangen zu erkennen, dass Du Auch Gott Bist.)

NO DOS, NO DUES - Keine Gebote, keine Gebühren
Das sollte Euren Verstand beruhigen: Es gibt bei uns keine Liste von Geboten und Verboten. Das Einzige, worüber Adamus seine Stirn runzelt, ist der Gebrauch von SSRI und anderen Medikamenten gegen Depressionen. Sie hemmen bzw. verhindern den natürlichen Zyklus des Erwachens und machen es unmöglich, die eigene Meisterschaft zu verwirklichen wegen der Tricks, die sie für den Geist spielen.

Davon abgesehen, kann du trinken oder rauchen oder meditieren (mediate ) oder fasten oder Gelage abhalten, denn nichts davon hat am Ende eine Bedeutung. Wir haben aus den Erfahrungen früherer Leben gelernt, dass Rituale und Regeln nichts als Hindernisse auf dem Weg in die Verwirklichung darstellen, denn wir als Menschen bleiben zu leicht in "Spielregeln" stecken, anstatt tatsächlich Transfiguration zu manifestieren. Wir tragen keine merkwürdige Unterwäsche, obwohl wir uns zu Halloween, Weihnachten und anderen besonderen Gelegenheiten gern in Kostüme werfen.

Es gibt keine Gebühren. es gibt noch nicht einmal irgendeine Art vom Mitgliedsantrag auszufüllen. Du kannst dich aber für unsere Mailing-Liste anmelden, um unser kostenloses Monatsmagazin zu erhalten. Und du musst nichts jemals kaufen.

Wir sprechen gern davon, dass wir unsere Hand auf deiner Schulter und nicht in deiner Tasche haben. Wie können wir das so machen, und dabei doch ein Team von mehr als 20 Voll- und TeilzeitmitarbeiterInnen rund um die Welt aufrecht erhalten? Es kommt einfach so zu uns. Ihr werdet mehr darüber erfahren, wenn ihr Adamus Ansprache zum Thema Energie und Fülle anhört.

Wir nennen unsere kostenlose monatliche live Internet-Übertragung "Shoud", was nach Tobias eine kollektive Kommunikation bezeichnet. Wir haben diese monatlichen Shouds seit 2000 ohne Unterbrechung abgehalten. Sie sind voller großartiger Information, Humor und Weisheit. Und sie stellen auch die Geschichte der modernen Shaumbra dar.

Anhand der Shouds kann man verfolgen, wie sich unsere Geschichte in den letzten 20 Jahren entwickelt hat. Für manche Neue ist der Aufgestiegene Adamus Saint-Germain nicht, was sie vielleicht erwartet hätten. Er interagiert stark mit dem Publikum,, er ist provokativ, er flucht, erzählt schlimme Witze und liebt es, TeilnehmerInnen in Verlegenheit zu bringen. Man findet nur sehr schwer irgendeine Spur von kumbaya wenn Adamus anwesend ist.

Über Erwachen hinaus
Der Fokus und die Leidenschaft von Crimson Circle besteht darin, Menschen zu assistieren bei deren Übergang vom Erwachen zur Verwirklichung. Man findet in Büchern und im Internet recht viel Information über Erwachen, aber sehr wenig über die Zeit danach, über "Post-Erwachen". Du wirst feststellen, dass Erwachen der einfache Teil war, und jetzt der lange und mühevolle Weg zur Verwirklichung kommt. Er ist voller nicht so einfacher Transformationen, Veränderungen in fast jedem Teil deines Lebens, und mehr Ablenkungen, als du dir je vorstellen könntest. Kein Wunder, dass es nur ungefähr 10.000 Aufgestiegene Meister in der gesamten Geschichte des Planeten gibt, wie Adamus sagt.

Wir bieten kein 10-Schritte-Programm zur Verwirklichung an. Verwirklichung ist immer höchst persönlich, höchst individuell, und jeder Schritt dabei ist einzigartig. Was wir bieten, ist eine Menge praktischer Anleitung, die dir helfen wird zu erkennen, dass du nicht "verrückt" bist, sondern lediglich auf dem Weg, ein wahrer Meister zu werden. Es gibt im Crimson Circle auch Tausende realer Menschen überall auf dem Planeten, die das gleiche durchmachen, oder es erfahren haben. und die als lebendige atmende Vorbilder oder Standards von Verwirklichung dienen.

Sie helfen zu zeigen, dass es möglich ist, trotz Schwierigkeiten und Zweifeln. Sie vergießen für euch, wenn ihr durch die Dunkle Nacht der Seele geht - weil sie das selbst erlebt haben. Aber sie wissen auch, dass ihr daraus hervorkommt wie sich die Raupe aus dem Kokon als Schmetterling erhebt.

ARRGGHH!
“Arrgghh!” bedeutet zwei Dinge für uns. Zunächst einmal ist es das, was wir Millionen von Malen gesagt haben, als wir vom Erwachen in die Meisterschaft gegangen sind. es gibt Tage, an den der #@%!& physische Körper höllisch verrückt schmerzt. Es gibt Zeiten, in denen du keine anderen Menschen um dich herum ausstehen kannst, und auch Zeiten, in denen du dich selbst nicht ausstehst. Es gibt Zeiten, wenn du dich fühlst als ob dein Leben von oben nach unten gestülpt wird (denn das wird es), und Zeiten, in denen du dich so unverbunden oder "entfremdet" fühlst, dass du dich noch nicht einmal an deinen eigenen Namen erinnerst (und das ist tatsächlich eine gute Sache).

Dann gibt es wirklich harte Tage, an denen du dich wunderst, warum du überhaupt auf diesem Planeten bist. Es scheint, als ob es doch viel leichter wäre, einfach wegzugehen. Das kennen wir auch, denn wir sind auch an diesem Punkt gewesen. Kuthumi lal Singh (denn ich ab und zu channele) hat es am besten ausgedrückt, als er seine eigene Geschichte erzählt hat mit dem Titel, "Eine komische Sache ist auf dem Weg zur Erleuchtung passiert. Ich habe alles verloren." Das fasst es ziemlich gut zusammen. Du verlierst alles, was du geglaubt hattest zu haben, um alles zu erhalten, was/wer du wirklich bist.

Das “arrgghh” kommt auch dann zur Sprache, weil sich viele Shaumbra als spirituelle Piraten sehen. Anders als andere auf dem Weg zur Erleuchtung, verneigen sie sich nicht vor Gurus, folgen sie keinen Regeln oder nehmen irgendetwas einfach so an. Sie sind durch viele Leben von spirituellem Scheiß (B.S./makyo) und von Verheißungen abgehärtet worden, die sie nur von ihrem Weg ablenken wollten. Jetzt machen sie alles auf ihre eigene Weise, oder gar nicht. Adamus gibt uns ab und an hausaufgaben, und sie spucken einfach drauf. (Adamus weiß das schon, also kein Problem.) Sie wollen Antworten ohne Fussel und Schnörkel, und das ist es, was Adamus uns gibt. Manchmal ist das schwer anzuhören, und oft werden wir richtig sauer auf Adamus, aber die Shaumbra-Piraten wollen alles direkt und ungefiltert.

Alles ganz natürlich
Oft werde ich von Interviewern gefragt, was die wichtigste Kernbotschaft von Adamus ist. Das ist schwer zu sagen, weil es so viele Antworten auf den Punkt gibt, aber ich würde es wahrscheinlich auf eine einfache Sache destillieren:

In die Verwirklichung zu gelangen ist ein natürlicher Prozess. Erlaube ihn einfach. Du brauchst nichts zu studieren, du brauchst keine Regime oder Zeremonien, keine spirituellen Führer, Kristalltherapien oder Life Coaches. Du brauchst noch nicht einmal Adamus oder den Crimson Circle. Du brauchst nur zu erfahren, zu durchleben, wie und was es ist, dorthin zu gelangen. Der Augenblick, in dem du sagst, "so nicht mehr!" kennt dein ICH BIN (deine Seele) bereits das Datum. Also: wie möchtest du nun erleben, dorthin zu gelangen?

1001 Fragen
Ihr habt wahrscheinlich jetzt mehr Fragen als am Anfang des Artikels. Atmet tief durch. Die Antworten werden zu dir kommen, ganz natürlich, wenn du erkennst, dass sie bereits in dir sind. Es gibt keine Eile. Und es ist tatsächlich so, dass man den "Eintritt" in die Verwirklichung*  gar nicht beschleunigen will. Erlaube dir, diese Erfahrung zu genießen, denn du wirst sie niemals jemals erneut machen. Finde Trost darin zu wissen, dass es Zehntausende von Shaumbra gibt, die gerne ihre Geschichten und ihre Unterstützung anbieten. Alles wird zu richtigen Zeit beantwortet.
(* "coming to Realization")

P.S. – NO B.S.*  - PS: Kein Scheiß
Noch einmal, Willkommen im Crimson Circle. Komm und gehe, wie es dir passt. Schau dir das Material auf unserer Webseite an, nimm an den monatlichen Shoud (Live Übetragungen) teil, beteilige dich in unseren social media-Kanälen, oder komm zu einem unserer Live Events und triff Seelenverwandte. Du hast einige schwere Tage vor dir. ich werde die Herausforderungen, denn du dich zu stellen hast, nicht schön reden, aber ich kann dir versichern, dass du (dabei) nicht allein bist. Wir sind hier, um Unterstützung anzubieten, Kameradschaft, Humor, Mitgefühl und Weisheit. Hoffentlich findest du Erleichterung darin zu wissen, dass sich viele andere mit ihren Drachen auseinander setzen mussten, und ihre Drachen jetzt als ihre besten Freunde betrachten.
(* B.S: = bull shit)

Nur noch ein letzter Rat: Bitte sei dein Selbst. Lass alle falsche spirituelle Arroganz los, falls du so etwas hast. Komm nicht hierher um zu predigen und zu dozieren. Wir sind alle auf derselben Ebene. Ich würde nie von mir sagen, dass ich ein Lehrer bin, oder dass ich mehr weiß als andere, denn ich habe zu viel Respekt für Shaumbra.

Wir sind gemeinsam auf dieser erstaunlichen Reise, ohne die Notwendigkeit für Lehrer oder Führer oder Hierarchien. Nähre dich nicht von Energien von anderen, denn das würde sofort erkannt. Energie-Abziehen wird hier nicht geduldet. Spuck keinen spirituellen Mist (makyo) in diesen heiligen Fluren. Diese Piraten können spirituellen Scheiß aus einer Meile Entfernung riechen. Teile deine Bedenken und Fragen, genauso wie das, was du für dich selbst entdeckt hast, und verweigere keinem anderen jemals dessen eigene Reise, gleich, wie du sie einschätzt.

Nun lade ich dich ein, tief durchzuatmen. Du hast die Tür zur wirksamsten Mysterien-Schule geöffnet, die du jemals besucht hast. Mach den ersten Schritt in deine Du-niversität des ICH BIN.


Artikel auf Englisch lesen

0 comments on "Ein offener Brief an die "Neuen" "

Leave a comment

Your email address will not be published.
More connections for you
  • Shaumbra Heartbeat
    Qualia
  • CC Tips and More
    Meet the Staff - Konstantin Vikhrov
  • Guest Articles
    Homecoming
  • Guest Articles
    Headbands and Governor Modules